Mitgliederausweise mit QR-Code für einen deutschen Schützenverein

Das deutsche Waffengesetz bestimmt u.a., dass deutsche Schützen einen Nachweis für regelmäßiges Schiesstraining beibringen müssen. Das gilt zuallererst für den Bedürfnisnachweis.

Dieser wurde bisher durch die schriftliche Führung von Schießkladden an den Schießständen erbracht, wo sich die Trainings-Teilnehmer selbst eintragen. Hinzu kamen dann Schießbücher, die ebenfalls schriftlich geführt wurden mit Gegenzeichnung der Schießaufsicht.

Um die Durchführung dieser Nachweise effizienter zu gestalten, suchte U. Grothe, Vorsitzender eines Schützenvereins bei Bendorf, nach einer Lösung, mit der

  • die Schützen schnell und fehlerfrei bei jedem Schiesstraining identifiziert werden können
  • und sich die umständliche schriftliche Aufarbeitung durch handschriftlich geführte Schießkladden erübrigt.

 

Ein Kartendrucker um Mitgliederausweise zu drucken

Der Verein wollte unabhängig von externen Dienstleistern sein aber dennoch eine professionelle Lösung installieren. Nach einigen Recherchen im Internet fand Ulrich Grothe eine Lösung: ein  Desktop-Plastikkartendrucker, der Mitgliederausweise mit personalisierten QR-Codes drucken konnte. Nach Preisvergleichen entschied sich Ulrich Grothe für den Kartendrucker Badgy 200, inklusive 100 blanken Karten, die er über die Internetseite des Büromarktes Böttcher AG bestellte.

 

Personalisierte Unterstützung während des Kaufprozesses

"Ich bin bei meiner Suche bei dem preislich sehr interessanten Drucker Badgy gelandet. Im Vorfeld der Bestellung habe ich mich bei dem Hersteller Evolis in Frankreich informiert und wurde hier sogar in Deutsch extrem gut beraten und informiert. Zu der Beratung wurden mir auch etliche Links empfohlen, von denen ich die Software zum kostenlosen Test herunterladen durfte. Nach einigen Versuchen mit der Software und Rückfragen in Frankreich, die prompt beantwortet wurden, war für mich klar: "Ich bestelle das Gerät!", erklärt Ulrich Grothe.

 

Eine einfache und schnelle Installation

Die Installation der Software und des Druckers verlief reibungslos. Die Software war für mich einfach zu handhaben. Die Einbindung der Excel-Datei mit den Daten der Mitarbeiter in die Drucker-Software wurde als intuitiv empfunden und auch für Nicht-Informatiker problemlos. Heute, nach einigen Monaten Anwendung ist Ulrich Grothe immer noch von seinem Kauf überzeugt: „Die Gestaltung der Ausweise mit Hilfe der Vorlagen aus der Bibliothek ist übersichtlich und schnell. Texte, Umlaute, Bilder, Unterteilungsstriche, sowie auch der QR-Code werden alle automatisch in die Drucker-Software übernommen und gedruckt.“

 

Andere wichtige Punkte:

  • Die eingebundene Datenbank lässt sich auch nach der Übernahme noch durch zusätzliche Datensätze erweitern. Im Ausdruck kann man wählen, ob man nur eine Karte mit einem einzelnen Datensatz drucken will, oder einen Teil der Karte, bzw. die ganze Datei. Diverse Zahlen, Geburtstage werden dabei Satz für Satz weiter gereicht.
  • Es bestehen zahlreiche Funktionen, wie z.B. nächster Satz, voriger Satz, vor / zurück, Dateianfang /ende bzw.  Suchfunktionen z.B. per Name.
  • Die erstellte Ausweiskarte mit den Daten läuft in Echtzeit Satz für Satz mit. Und man kann sehen, welche Daten gedruckt werden.

Die Möglichkeit, sich per Grafiken ein eigenes Logo zu schaffen offenbart ein breites Spektrum.

 

Einwandfrei lesbare QR-Codes 

Der Druck ist sauber und wischfest. QR-Codes werden sicher erstellt und sind mit einem, von Herrn Grothe zusätzlich erworbenem Handscanner, einwandfrei lesbar.

„Der Drucker erfüllt meine Ansprüche, die ich im Vorfeld an ein solches Gerät hatte. Die Software ist absolut super!  Ich bin auch nach dem Kauf nicht allein geblieben. Fragen wurden von dem deutschsprachigen Team in Frankreich innerhalb eines Tages geklärt. Der Preis war gegenüber anderen Angeboten viel erschwinglicher.“

 

Erweiterung der Handhabung des Kartendruckers

Für die Zukunft denken wir an eine Erweiterung der Handhabung, wie z. B. : Zugangskontrolle zu den Schießständen per Badgy-Ausweiskarte und direkte Erfassung durch ein Lesegerät. Zur Zeit erfasst sich jeder Trainingsteilnehmer im Büro selbst per Laser-Scanner ins Excel-Datenblatt.

 

Informationen über den Bendorfer Schützenverein : www.bendorfer-schützen.de

 

Zurück zu referenzen